Der Vorlesewettbewerb
Das Jahr neigt sich seinem Ende zu und ein wichtiges Ereignis hat seinen spannenden Auftritt: der Vorlesewettbewerb. Nachdem in den Klassen des sechsten Jahrgangs jeweils die beiden besten Vorleser oder Vorleserinnen bestimmt worden waren, traten diese am 11. Dezember gegeneinander an. Die Jury bestand aus Frau Gerum, Frau Meyer, Herrn  Schulz und der Siegerin des letzten Jahres, Franziska Frederking.  Wie jedes Jahr wurde aus bekannten und weniger bekannten Kinder-  und Jugendbüchern gelesen (z. B. „Malka Mai“ von Mirjam Pressler oder „Potilla“ von Cornelia Funke). Natürlich war auch Harry  Potter  vertreten. Es lasen vor ihren Mitschülern, die ein aufmerksames Publikum bildeten: Antonia Lakomek, Leah Bolsius, Jabo Fecht, Carolin Franke, Michelle Neumann und Svenja Stühmeyer – und die beiden Sieger. Alle  verstanden es, die Zuhörer zu bannen und zu begeistern. Der Jury fiel es sehr schwer, die „Sieger“ zu bestimmen, sodass  ein Stechen durchgeführt werden musste. Die beiden Erstplatzierten mussten einen ihnen unbekannten Text von Hans Christian Andersen vorlesen. Auf den zweiten Platz kam Malte Sieckmann (Klasse 6a), er hatte für sich einen Ausschnitt aus Erich Kästners „Emil und die Detektive“ ausgewählt. Den ersten Platz erreichte Katharina Schmidt aus der 6b, die alle mit einem Auszug aus „Matilda“ von Roald Dahl begeistert hatte.  Beide haben eine Urkunde und ein Buchgeschenk erhalten. Katharina wird das Ratsgymnasium im Frühjahr 2008 bei dem Vorlesewettbewerb des „Börsenvereins des Deutschen Buchhandels“ in Minden vertreten.