Der SoWi-Leistungskurs besichtigt Wago



Am Freitag, dem 10. März machten wir uns, der SoWi-Lk (Sozialwissenschaften-Leistungskurs) der Jahrgangsstufe 12 des Ratsgymnasiums Minden, auf den Weg zur Betriebserkundung des Familienunternehmens WAGO.
Dort wurden wir von Herrn Muxfeldt in Empfang genommen, der uns in seiner Funktion als Projektreferent von WAGO während der gesamten Erkundung kompetent zur Seite stand. Nach einer reichhaltigen leiblichen Stärkung wurden wir durch den gesamten Betrieb geführt, wobei wir einen Einblick in die Betriebsstrukturen und Produktionsverfahren bekommen haben. Unser Rundgang umfasste die Besichtigung der einzelnen Produktionshallen, des Lagers, der Warenkontrolle sowie der Verwaltung. Das Entwicklungszentrum durften wir jedoch nicht besichtigen – verständlicherweise. Denn hier wird an der Entwicklung von neuen Produkten gearbeitet und zwar möglichst geheim.
Es war interessant anzusehen, wie umfangreich solch ein Unternehmen aufgebaut ist und wie viele Schritte dazu benötigt werden, um ein Produktionsverfahren abzuschließen. Weiterhin wurden wir in die Problematik des durch die Globalisierung entstandenen Konkurrenzkampfes eingeführt. Umso erstaunlicher war es für uns, dass ein Familienunternehmen wie WAGO im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig ist.
Neben der willkommenen Abwechslung zum theoretischen Alltagsgeschehen, bildete die Betriebserkundung eine sinnvolle Ergänzung des Unterrichts. Denn wir hatten uns im Vorfeld ausführlich mit den strukturellen Veränderungen in der Arbeitswelt auseinandergesetzt.

Anne Borcherding/ Lars Jonka