Jahrgangsstufenfahrt der Stufe 13 nach Dresden

1. Tag (Montag)
Anreise aus Minden
Am Nachmittag freie Erkundung der historischen Altstadt
 

.


2. Tag (Dienstag)
Stadtführerin über die Neustadt:
"Hier ist die Jugend zu Hause" - war in der DDR-Zeit zum Abriss freigegeben (Hier wohnen wir!)
Unsere Busfahrer: Herbert aus dem Spreewald/ Gustl aus Rosenheim. Gemeinsamkeiten sind originelle Sprache, Bart und Bauch.
Wichtige Personen in Dresden:
- August der Starke
- Erich Kästner
- ...
Zentrale Begriffe der Stadtführung:
- Brunnen zur Kaffeewasserversorgung
- Dynamostadion (Kaderschmiede)
- alte SED-Kreiszentrale
- "nü" = doppelte Bejahung
- Pionierpalast
Zentraler Satz der Stadtführung:
"Man kann auch Ruinen schaffen ohne Waffen."
... Jetzt erstmal ab in den Serail ...

3. Tag (Mittwoch)
Orte des Tages:
- Meißen
- Schleenhain
Bauwerke des Tages:
- Semperoper – alles nicht echt
- Albrechtsburg – Innenausstattung nicht echt
- Braunkohletagebau – alles echt interessant
Worte des Tages:
- härtere Sachen
- verlängerte Öffnungszeiten
- Kohle durch Amerikaner – Strom durch Schweden
Menschen des Tages:
- der Mann der allein mit dem Bier die „Scheineiche“ in der Semperoper gemalt hat
- alle die mit Ratssweatshirts bekleidet sich trutzig der Kälte gestellt haben
Zentrale Frage des Tages: Wo essen wir heute Abend? (Mt)

4. Tag (Donnerstag)
Orte des Tages:
- Festung Königsstein
- Bastei
- Schwedenlöcher
Worte des Tages:
- Busmüllentsorgung
- Die Sachsen haben ...
- Trittsicherheit
Menschen des Tages:
- die vielen Touristen an der Bastei
- alle Wanderer des Rats
Spruch des Tages:
"Also die Wanderung dauert zwei Stunden"

5. Tag (Freitag)
Hygienemuseum
Abreise