Reges Elterninteresse an Veranstaltung am Ratsgymnasium zu Gefahren in Chatrooms

Die Beteiligung von etwa 100 Eltern an der Veranstaltung "Alles nett im Chat!" des "Forums Mittelstufe" mit der Polizei zeigte, wie groß der Informationsbedarf zu diesem Thema in der Elternschaft des Ratsgymnasiums ist.

KHK' Thinnes und KOK Schumacher vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizei Minden erläuterten an Hand zahlreicher Beispiele, was in Chatrooms "so alles abgehen" kann.

Einerseits eröffnen sie den Schülern eine Reihe von faszinierenden Kommunikationsmöglichkeiten (Ausgangseinladung an die Eltern: "Überlegen Sie doch einmal, welche Möglichkeiten Ihnen selbst damals zur Verfügung standen !?"). Andererseits bergen sie eine Vielzahl von Gefahren: "Sie und Ihre Kinder können nicht vorsichtig genug sein!" Und weiter: " Alles was im normalen Alltag ungesetzlich ist, ist auch im Internet strafbar!"

So seien vor allem Mädchen gefährdet: "93% der Pädophilen suchen sich ihre Opfer über das Internet!"

Hinzu kommen die komplizierten technischen Gefährdungen: "Viren – Scanner mit neuesten Updates und Firewalls sind ein absolutes Muss für jeden Nutzer von Chatrooms", erläuterte Schumacher.

In einem Live – Chat bei ICQ wurden Abläufe in Chatrooms vorgeführt und erläutert. Viele der Anwesenden waren erstaunt, wie schnell es zu anzüglichen Kontakten kommen kann, die auf dreiste Weise oft die Unbedarftheit und Unerfahrenheit von Jungen und Mädchen ausnutzen.

Ziel der Veranstaltung war es, den Eltern Informationen an die Hand zu geben, ihnen ein Forum zum Austausch zu bieten und sie zu einer "Kultur des Hinsehens" zu ermuntern.

Das "Forum Mittelstufe" , eine Arbeitsgruppe interessierter Lehrer am Ratsgymnasium, die sich in besonderer Weise um die Interessen von Schülern dieser Altersgruppe bemühen, plant weitere Veranstaltungen, in denen z.B. mit der Medienwerkstatt Minden – Lübbecke auch den Schülern professioneller Rat zu diesem brisanten Thema, aber auch zur Problematik von Musik – Downloads und den weit verbreiteten Lock – Angeboten bei scheinbaren Gratis – Offerten angeboten wird.

Georg Kaiser 07.02.08

Weitere Informationen unter:

jugendschutz.net 

klicksafe.de


Broschüre:
Info-Websites für Kinder und Jugendliche zum sicheren Umgang mit dem Internet - Übersicht und Bewertung -



Bericht bei Frontal 21