Der Elch bekommt Gesellschaft
Kunst-Kurs des Ratsgymnasiums gestaltet Bilder für Tiefgarage

Minden (mt/och). "Was macht der Elch im Parkhaus", lautete im vergangenen Jahr die Frage zur Eröffnung einer dauerhaften Ausstellung eines Kunstkurses der Jahrgangsstufe 13 am Ratsgymnasium in der Rathaustiefgarage. Damals hatten die Schülerinnen von Ulrich Kügler einige der seit vielen Jahren leeren Werbetafeln im Parkhaus mit Motiven wie dem Elch oder einem Flugzeug gestaltet.

Dieses Projekt wurde in diesem Schul-Halbjahr von der Klasse 9b des Ratsgymnasiums mit Unterstützung der Parkhaus GmbH (Material und Arbeitskraft beim Aufhängen) fortgesetzt. Wieder wählten die insgesamt 28 Schüler in unterschiedlichen Farben gestaltete Grobspanplatten als Trägermaterial und stellten damit optisch einen Zusammenhang mit dem letztjährigen Projekt her. Die Motive darauf wurden mit der Laubsäge aus Sperrholz ausgesägt und mit Blattgold belegt, so wie das auch beim Elch geschehen war. "Das Projekt hat großen Spaß gemacht, weil es durch das Malen und Sägen sehr vielfältig war", sind sich die Schüler einig. Die Vorlagen für ihre Motive fanden sie im Internet oder in Zeitschriften. Einige Vorhaben mussten jedoch wegen zu feiner Strukturen verworfen werden ein Fahrrad scheiterte an den Speichen. So treten dem Autofahrer nun Motive aus der Welt der Technik Leuchtturm, Zeppelin, Auto Menschen (Fußballspieler, Ost-Ampelmännchen stehend und gehend), Tierwelt, vertreten durch Biene, Wolf, Giraffe, siamesischen Kampffisch, Einhorn und Steinbock entgegen. Eine Geschichte sollen sie nicht erzählen, aber die darf sich jeder Betrachter selber ausdenken.

37 Werbetafeln prangen derzeit noch in ihrem ursprünglichen Orange im Parkhaus, wie Dr. Axel Berger, Geschäftsführer der Parkhaus GbmH, berichtet. Da bleibt also noch Gestaltungsspielraum.

MT-Artikel vom 29.04.05 entnommen aus www.mt-online.de