Sozialpraktikum am Ratsgymnasium

Neuntklässler des Ratsgymnasiums werden für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

Zum zweiten Mal haben Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs am Ratsgymnasium ein Sozialpraktikum durchgeführt. In einer Feierstunde, die von der Big Band des Ratsgymnasiums musikalisch gestaltet wurde, erhielten sie ihre Zertifikate.
Zwischen dem 1. März und 31. Mai diesen Jahres haben die Neuntklässler in einer sozialen Einrichtung zwischen 20 und 24 Stunden gearbeitet und neue Erfahrungen im Umgang mit alten Menschen, Menschen mit Behinderungen sowie Jugendlichen und Kindern aus unterschiedlichen sozialen Schichten gesammelt. Ihre Zeit konnten sie sich dabei frei einteilen. Nachmittags, am Wochenende oder in den Osterferien lernten sie die Lebenswelt von Menschen kennen, die sie in ihrem Alltag nur am Rand wahrnehmen.
So berichteten Fabian und Larissa von ihren Erfahrungen im Altenheim: „Wir haben erlebt, dass es im Altenheim keineswegs immer traurig zugeht. Mit unserer Musik – Fabian spielt Cello, Larissa Klavier und Geige – konnten wir den alten Menschen viel Freude bereiten. Und ihr Resumee: Hier ist die Lebensqualität bis ins hohe Alter sehr hoch.“ Khatun hebt in ihrem Bericht besonders hervor, wie wichtig es sei, Verantwortung für andere zu übernehmen. Sie habe neue Erfahrungen im Umgang mit Kindergartenkindern gesammelt und die Vielfältigkeit der Aufgaben schätzen gelernt. Der lebhafte Beifall der Zuhörenden ließ erkennen, dass die vorgetragenen Erfahrungen von vielen Schüler/innen geteilt wurden.
So leistet das Sozialpraktikum - wie auch die Vertreter/innen aus verschiedenen Einrichtungen hervorhoben - einen wertvollen Beitrag für den Austausch zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und den Abbau von Vorurteilen.
Ein besonderes Grußwort ging an die Neuntklässler durch die Jugenddelegierte der Vereinten Nationen, Astrid Schrader, die in dieser Woche das Ratsgymnasium besucht hat. Sie ermutigte die Schülerinnen und Schüler, Verantwortung zu übernehmen und soziales Engagement zu zeigen.